Projekt HW Counter
schliessen

Designstudie:
Wieviele Leute sind im Zug?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie man heute Besucherströme messen kann – mit mehr oder weniger aufwändigen Techniken, beispielsweise der Bilderkennung oder über die Nutzung der Handy-Netze. Eine besonders simple und stromsparende wurde im Rahmen einer Designstudie entworfen: der PIR-Sensor-Zähler.

Den PIR-Sensor kennen wir aus Treppenhauslichtern – hier nutzen wir zwei davon in einem Gerät, dass an der Decke angeklebt wird.

Zwei stromsparende Sensoren erfassen die die durchlaufenden Gäste, Software ermittelt daraus die Anzahl der Individuen und ein stromsparender LoRaWan-Server meldet die Daten dann an eine zentrale Stelle.

Funktional, ästhetisch und effizient – das Internet der Dinge im Dienst des öffentlichen Verkehrs

Sie haben die Idee, wir haben das Wissen und die Erfahrung, um in kürzester Zeit komplexe Lösungen umzusetzen. Da wir vom Design bis zum komplett fertigen Produkt sämtliche Fachkompetenzen im Haus haben, können wir Sie optimal bedienen.

Von der Designstudie, übers Prototyping, zur kompletten Entwicklung – erhalten Sie alles aus einer Hand. Bei Hardware übernehmen wir auf Anfrage sogar die Produktion. Lernen Sie uns kennen und lassen Sie sich inspirieren.

Design-Umgebung:
Adobe- und Autodesk-Produkte, hauptsächlich auf Mac-Computern.

Software-Umgebung:
Ruby on Rails, Python, C++ und C sind unsere primären Sprachen. Wir nutzen viele Open-Source-Projekte und steuern auch verschiedene Beiträge bei.

Hardware-Umgebung:
Kommunikation: LoRaWan, BLE, Bluetooth 5
MCU: STM, Microchip und ESP

Prototyping-Infrastruktur:
Wir verfügen über einen grossen Gerätepark für Prototypen und Nullserienmodelle, u.a. haben wir mehrere 3D-Drucker (Makerbot, Formlabs, Stratasys), eine CNC-Fräsmaschine, Tiefziehmaschine, Plastikspritzguss-Presse u.a.